Sonntag, 17. Dezember 2017
Notruf: 112

HLF 20

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20

Das HLF 20 ist der Allrounder des Löschzuges Lichtenau. Es rückt zu den meisten Einsätzen als erstes Fahrzeug aus, da es über eine umfangreiche Beladung verfügt. Diese dient zur Brandbekämpfung, als auch zur technischen Hilfeleistung. Für diese steht ein umfangreicher Rettungssatz zur Verfügung, zu dem unter anderem Rettungsschere und -spreizer gehören. Umfangreiches Abstützmaterial zur Absicherung von verunfallten Fahrzeugen ergänzt diese Ausstattung, ebenso wie ein Notfallrucksack zur Erstversorgung.

Für die Brandbekämpfung stehen 2000l Löschwasser, sowie diverse Armaturen, wie Hohlstrahlrohre oder eine sog. Schaumpistole zur Verfügung. Bereits während der Fahrt zu einem Brandeinsatz rüstet sich ein Trupp aus zwei Feuerwehrmännern in der Kabine mit Atemschutz aus, um umgehend mit der Menschenrettung oder Brandbekämpfung beginnen zu können.

Auf dem 280 PS starken MAN mit Allradantrieb findet eine Gruppe, also 8 Feuerwehrmänner und der Einheitsführer, platz.

 

Funkrufname

Florian Lichtenau 1 HLF 20 1

Hersteller

MAN - Schlingmann

Leistung

280 PS

Getriebe

8 Gang Schaltung

Besatzung 1 + 8
Baujahr

1999

Wassertank

2000l

Pumpe

2400l/min bei 8bar (Fahrzeugpumpe)

1000l/min bei 10bar (Tragkraftspritze)

Brandbekämpfung

Schnellangriff 50m, 4x Atemschutz, Hohlstrahlrohre, Schaumpistole

Technische Hilfeleistung

Rettungsschere, Rettungsspreizer, Pedalschere, Motorflex, Stabilisationssystem für Fahrzeuge, Unterbaumaterial

 

Beladung

Geräteraum 1

Dieser Geräteraum dient zur technischen Hilfeleistung. Hier findet sich auch der Rettungssatz.

hlf g1

Geräteraum 3

Der Geräteraum 3 verfügt über Ablageplanen zur Organisation der Einsatzstelle bei einem Verkehrsunfall. Außerdem findet sich hier die Motorflex, sowie Schlauchmaterial.

 hlf g3

Geräteraum 5

Im Geräteraum 5 findet sich alles für den Atemschutzeinsatz. Unter anderem sind hier zwei Atemschutzgeräte, sowie eine Atemschutznotfalltasche untergebracht.

hlf g5 

Geräteraum 2

Den meisten Platz nimmt im Geräteraum 2 die Tragkrafspritze ein, sowie Material zum Ausleuchten und Abstützen

hlf g2 

Geräteraum 4

Neben 120l Schaummittel befindet sich hier die Kettensäge.

hlf g4 

Geräteraum 6

Der Geräteraum 6 hällt alle Armaturen zur Wasserförderung und Abgabe bereit. Besonders wichtig sind hier die Hohlstrahlrohre, welche eine gezielte Brandbekämpfung mit wenig Wasser ermöglichen.

hlf g6

Löschzug Lichtenau auf Facebook: